Regenwassernutzungsanlagen sind aus entwässerungstechnischer Sicht ein wichtiger Baustein der Niederschlagswasserbewirtschaftung.

Das fbr-Hinweisblatt behandelt eine Kombination aus Regenwassernutzungsanlagen und der nachgeschalteten Regenwasserversickerung. Werden diese Systeme kombiniert, können bei gleicher Überschreitungshäufigkeit, Versickerungsanlagen kleiner dimensioniert werden. Diese Effekte werden anhand von Simulationsrechnungen für definierte Bebauungsformen dargestellt.
Die genannten Bemessungsbeispiele bieten ein wertvolles Instrumentarium, unterschiedliche Einflüsse der verschiedenen Planungsparameter vor einem spezifischen Projekthintergrund abzuschätzen. Das fbr-Hinweisblatt H 101 richtet sich an Bauingenieure, Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner sowie Fachexperten aus Behörden, Kommunen und der Siedlungswasserwirtschaft.

Der fbr gibt das Hinweisblatt H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ seit einem Jahr heraus, zu finden auf:

www.fbr.de

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: