Das allererste Immobilienprojekt, das Arbeiten, Wohnen und Leben vertikal in einem Hochhaus verbindet

Tishman Speyer, einer der weltweit führenden Eigentümer, Entwickler, Betreiber und Fondsmanager erstklassiger Immobilien, hat am 30. Mai vor über 400 geladenen Gästen den Grundstein für den Ominturm im Herzen des Frankfurter Bankenviertels gelegt. Das gemischt-genutzte und ökologisch nachhaltige Hochhaus wird Anfang 2019 bezugsfertig sein und mit seiner innovativen und spielerischen Architektur die Frankfurter Skyline bereichern.

Animation

Mit dem Ominturm entsteht das allererste Hochhausprojekt, das auf 45 Stockwerken und rund 54.100 Quadratmetern Arbeiten, Wohnen und Leben vertikal vereint. Der innovative und gleichzeitig markante Entwurf des Turms stammt aus der Feder des Architekturbüros Bjarke Ingels Group(BIG). Die flexiblen und effizienten Flächen des Projektes, kombiniert mit einer strengen ökologischen Nachhaltigkeit, hoher bautechnischer Qualität und erstklassiger Ausstattung in zentraler Innenstadtlage, werden eine hohe Anziehungskraft auf zukünftige Nutzer haben.

Rob Speyer, President & CEO von Tishman Speyer, ergänzt: „Unsere Strategie ist es, in den globalen Metropolen erstklassige Immobilien zu entwickeln und zu halten und dieses Projekt ist das beste Beispiel dafür. Der Ominturm unterstreicht unser Vertrauen in die langfristige Stabilität des deutschen Marktes und in die Chancen, innovative und einzigartige gemischt-genutzte Immobilien zu entwickeln, die das urbane Stadtbild bereichern.“

Meldung: Tishman Speyer
Foto ganz oben (c) Kulturexpress, Highrise Award, Ausstellung 2016 im DAM mit Omniturm Modell

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: