Mit der neuen Version von E-CAD können Energieberater, Planer und Energieeffizienz-Experten einfach und schnell 3D-Gebäudemodelle erstellen. Unter Berücksichtigung EnEV-relevanter Aspekte lassen sich in der komplett überarbeiteten Version Wohn-, Nichtwohn- und gemischt genutzte Gebäude planen, konstruieren, zonieren, layouten und als visualisierte 3D-Gebäudemodelle darstellen. Ein 3D-Modell aus E-CAD vermittelt jedem Bauherrn eine genaue räumliche Vorstellung seines Gebäudes.

Hierbei fehlt die Möglichkeit, das Objekt in der 3D Ansicht um das Gebäude rotieren zu lassen und von allen Ecken und Kanten aus näher zu betrachten. Diese Möglichkeit besteht nur, indem das Objekt in der 2D-Konstruktion bzw. im Grundriss markiert und im entsprechenden Winkel gedreht wird. Letztlich ist eine Rotation innerhalb der 3D-Ansicht nicht unbedingt erforderlich. Die Orientierung gelingt auch ohne Rotation. In den meisten Fällen wurde eine 3D-Planung vorher mit einer anderen und effizienteren Bausoftware erstellt. Dennoch eignet sich E-CAD 2 auch als Planungssoftware, um Gebäude zu entwerfen und von Grund auf zu planen. Somit lässt sich auf eine wirkungsvolle Energiesoftware blicken, welche zukünftig zu jeder Bausoftware ohne Aufpreis dazuzählen sollte.

Mit dem EnEV-Export der BKI E-CAD Gebäudemodelldaten gelangt der Nutzer in kürzester Zeit zum Aufmaß der thermischen Gebäudehülle. Die Daten lassen sich dabei zur Erstellung von Energieausweisen, sowie für alle EnEV- und KfW-Nachweise übernehmen. BKI E-CAD lässt sich somit optimal mit dem BKI Energieplaner kombinieren.
Angaben zur energetischen Optimierung erfolgen über Fenstermenüs. Die Eingaben können numerisch genau festgelegt werden. Es gibt auch die Möglichkeit integrierte Vorgaben anzunehmen, das vereinfacht die Planung oder Vorplanung.

Wurde bereits eine 3D-Planung des Projekts mit einer gängigen Bausoftware erstellt, kann dieses 3D-Modell mit Unterstützung der integrierten IFC-Schnittstelle in E-CAD importiert und für die EnEV-Berechnung weiterbearbeitet werden. Der anschließende Daten-Export in den BKI Energieplaner liefert alle Bauteile und Fenster mit den zugehörigen Flächen zur Berechnung der Transmissionswärmeverluste in einem Schritt. Nachträgliche Änderungen am Gebäudemodell können über einen erneuten Datentransfer in die EnEV-Software problemlos aktualisiert werden.

Die aktuelle Version 2.0.1050  bietet folgendes:

Programmfunktionen:
·        CAD-basierte Dateneingabe von einfachen Wohn- bis zu komplexen Nichtwohngebäuden
·        Datenaustausch über Bild- und DWG-/DXF-Daten
·        Bauteileingabe und -schutz vor unbeabsichtigten Änderungen
·        Steuerung Sichtbarkeit, Projektexplorer – verbessert / NEU
·        Layer- und Geschossverwaltung
·        Einfache Erstellung von Dachkonstruktionen
·        Schnelle und nachvollziehbare Ermittlung der Gebäudehüllflächen – verbessert
·        Ermittlung des beheizbaren Brutto-Volumens der Zone(n) – NEU
·        Zonierung von Nichtwohngebäuden mit Nutzungsrandbedingungen der DIN V 18599
·        Zuweisung Bauteiltyp, Bauteilaufbau mit U-Werten für Bauteile und Fenster
·        Eingabeunterstützung und -kontrolle durch 3D-Visualisierung von Gebäude, Gelände und Zonierung
·        Unterstützung von mehreren Programminstanzen bei unterschiedlichen Benutzern – NEU
·        Optimierte Bearbeitung zwischen Planer und Fachplaner durch Austausch von Projekt-Layern – NEU
·        Anordnung der wichtigsten Fenster auf einem zweiten Bildschirm – NEU
·        Daten-Export thermische Gebäudehülle und Zonierung für EnEV-Berechnung
Zusätzlich in der Komplettversion
·        Unterstützung Datenaustausch über IFC-Schnittstelle (Standard IFC 2×3), PDF – NEU
·        Geschossübergreifende Selektion und Bearbeitung für schnelles Zeichnen oder Ändern – NEU
·        Dachbearbeitungsmodus
·        Integrierter Pläne-Modus für Schnitte, Ansichten und Zonierungspläne – NEU
·        Bearbeitungsmodus 2D-Sichten zum Einfügen von Projektansichten für Details, Lagepläne, Dachaufsichten, oder Kombinationen aus Schnitt und Grundriss
·        Darstellung von Beschattung und Texturen
·        Auswertung für Listen aller Flächen, Volumina und Hüllflächen mit Ausgabe u. a. als PDF, RTF, Excel
·        Einfügen von Zusammenstellungen für EnEV und Zonierung als Legenden – NEU
·        Sonderbeschriftungen mit Hinweispfeilen und Etiketten – NEU
CAD-Zeichenfunktionen:
·        Zeichnungsimport von Planungsgrundlagen in allen Bildformaten
·        Scanner-Import über Scan-Wizzard für alle Bildformate
·        Hilfslinien/2D-Zeichenelemente
·        Elementeingabe mit EnEV-Eigenschaften
·        Markierungs- und Fangfunktionen
·        Bemaßungs- und Beschriftungsfunktion
·        Eigenschaften übertragen (Element, Randbedingung, Bemaßung, Beschriftung)
·        CAD-Editierwerkzeuge wie verschieben, kopieren, drehen, spiegeln, strecken u. v. m.

Zusätzlich in der Komplettversion
·        Bemaßungs- und Beschriftungskatalog zur Erstellung von Vorlagen
·        Etikettenfunktion für Beschriftung
·        Ergebnisse und Platzhalter (Autotext-Katalog)
·        Automatische Erzeugung von Schnitten und Ansichten aus 3D-Modell
·        Integrierte Unterstützung zur Layout-Erstellung
·        Umfangreiche Datenbank Architektur- und Planungsobjekte

Meldung: BKI

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: