Baubeginn „AirPark Frankfurt“ ist Anfang 2018 geplant. Im neuen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens baut die Dr. Helmut Greve Bau und Boden-Aktiengesellschaft aus Hamburg ein 13.700 Quadratmeter großes Bürogebäude. Nach ersten Planungen entsteht das Gebäude Anfang 2018 an der Amelia-Mary-Earhart-Straße /Ecke Bessie-Coleman-Straße.

Die ersten Mieter sollen 2019 einziehen können. Das voraussichtliche Gesamtinvestitionsvolumen wird 30 Millionen Euro betragen. Das Gebäude verfügt über sieben Vollgeschosse sowie eine Tiefgarage mit 150 PKW- und rund 180 Fahrradstellplätzen. Die Fahrradfahrer werden im Rahmen eines Business & Bike Angebots Umkleiden, Duschen und Spinde vorfinden. Das Erdgeschoss bietet durch die Geschosshöhe Großzügigkeit und ist geprägt durch eine öffentliche Nutzung mit Gastronomie und Einzelhandel. Der Neubau liegt am Eingang „Gate West“ von Gateway Gardens in fußläufiger Entfernung zu Terminal 2 des Flughafens, der neuen S-Bahn-Station und dem Park.

„Gateway Gardens steht für eine unwiederbringliche 1A-Lage in unmittelbarer Nähe zu einem der wichtigsten europäischen Flughäfen“, erläutert Eva-Maria Greve, Vorstandsvorsitzende der Dr. Helmut Greve Bau- und Boden-Aktiengesellschaft. „Die Faktoren Erreichbarkeit, Urbanität und Internationalität haben uns absolut überzeugt. Ebenso wie der in Gateway Gardens einmalige Campus-Charakter, den wir durch einen von außen direkt zugänglichen Innenhof und das öffentlich genutzte Erdgeschoss aufgreifen werden.“ „International tätige Unternehmen suchen attraktive Standorte mit einer perfekten Verkehrsanbindung“, so Dr. Kerstin Hennig, Geschäftsführerin der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens. „Das bietet Gateway Gardens als wohl mobilster Standort im Herzen von Europa. Diese Unternehmen möchten ihren Mitarbeitern ein ansprechendes Umfeld bieten. Hier punktet Gateway Gardens mit seiner urbanen Struktur und einem Angebot von Nahversorgern, Kita, Fitness und vielem mehr. Das hilft, Arbeits- und Privatleben besser miteinander in Einklang zu bringen.“

Gardens Gateway Gardens ist das Global Business Village und umfasst 700.000 Quadratmeter projektierter Bruttogeschossfläche auf einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in einer Airport City in Europa. Gateway Gardens erhielt als erstes Gewerbequartier das DGNB-Zertifikat in Platin für seine Nachhaltigkeit. Hinter Gateway Gardens steht das gemeinschaftliche Engagement der Fraport AG, der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, der OFB Projektentwicklung GmbH sowie der Stadt Frankfurt am Main. Seit Fertigstellung des ersten Gebäudes in Gateway Gardens im Jahr 2008, konnten bereits 44 Prozent der Flächen vermarktet werden. Inzwischen arbeiten fast 5.000 Menschen in den in Gateway Gardens ansässigen Unternehmen.

Meldung: Deutsche Agentur für Kommunikation GmbH, DAFKO
Animation: Cadman GmbH – Real Estate Marketing

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: