In der Diskussion um die Absage des Konzerts der linken Punkband “Feine Sahne Fischfilet” hat die Stiftung Bauhaus Dessau ihre Chef-Pressesprecherin freigestellt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabend-Ausgabe). Zu den Gründen wollte sich die Stiftung nicht äußern. Sie hatte zuvor ein ZDF-Konzert in der Reihe “zdf@bauhaus” mit der Band abgelehnt, nachdem rechte Gruppierungen zum Protest gegen den Auftritt aufgerufen hatten. Am Donnerstagabend gab die Band bekannt, auf dem Gelände der Alten Brauerei zu spielen. Die Karten waren am Freitag in kürzester Zeit vergriffen.

Siehe auch: Bauhaus, Politik und Extremismus
Siehe auch: Statement zu den Vorfällen am Bauhaus Dessau

www.bauhaus-dessau.de

Meldung. Mitteldeutsche Zeitung

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: