Wann:
20. November 2018 um 19:00 – 21:00
2018-11-20T19:00:00+01:00
2018-11-20T21:00:00+01:00
Wo:
Historisches Museum - Sonnemannsaal, Frankfurt am Main


Die Presseabteilung der Stadt Frankfurt lädt am Dienstag, 20. November, zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung „1968 in den Redaktionen: Was geschah in den Köpfen?“ in das Historische Museum ein. Es diskutieren Journalisten, die damals als junge Mitarbeiter am Anfang ihrer Karriere standen. Es handelt sich um eine Kooperation mit dem Frankfurter PresseClub.

Frankfurt war nicht nur eines der Zentren der Bewegung, sondern mit FAZ und FR zugleich Verlagsort zweier großer Qualitätszeitungen sowie der FNP als Regionalzeitung mit hohem Verbreitungsgrad. Hinzu kam der HR als bedeutende ARD-Anstalt und publizistische Größe. In dieser Gesamtheit deckten die Redaktionen das gesamte politische Spektrum von bürgerlich-konservativ bis linksliberal ab. In der Berichterstattung über die 68er Ereignisse galt es einerseits, professionelle Distanz zu wahren, andererseits waren die Redaktionen keine von den gesellschaftlichen Entwicklungen abgeschlossenen Räume. Zugleich nahmen sie als Multiplikatoren eine wichtige Rolle in der öffentlichen Meinungsbildung ein.

Die Podiumsteilnehmer berichten nicht nur von damals, sondern ordnen die Ereignisse und ihre – auch längerfristigen – Auswirkungen ein. Es handelt sich um Wolf Gunter Brügmann (Frankfurter Rundschau), Thomas Kirn (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Michael H. Spreng (Frankfurter Neue Presse) und Bianca Riemann (Hessischer Rundfunk/Hörfunk). In das Thema führt Claus-Jürgen Göpfert ein, Autor des Buches „Das Jahr der Revolte: Frankfurt 1968“.

Das Angebot ist Teil der städtischen Reihe zu „50 Jahre 1968“, ausgerichtet vom Hauptamt und Stadtmarketing. Es richtet sich an geschichtlich, kulturell und medienpolitisch interessierte Bürger und natürlich an journalistische Kollegen. Die städtische Presseabteilung bittet um Anmeldung bis Sonntag, 18. November, per E-Mail an akkreditierung@stadt-frankfurt.de

https://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/738/1968Presse-Flyer.2512757.pdf

Print Friendly, PDF & Email