Wann:
17. März 2019 um 15:00 – 18:00
2019-03-17T15:00:00+01:00
2019-03-17T18:00:00+01:00
Wo:
Größenwahn Verlag, Frankfurt
Varrentrappstr. 53 · 60486 Frankfurt


Tea Time im März. Vier Jurorinnen und Juroren präsentieren Bücher unabhängiger Verlage – Geheimtipps, die man nicht in jeder Buchhandlung findet. Passend zur Tea Time werden Tee von Ronnefeldt, Kaffee in Sammeltassen, Sandwiches und Gebäck serviert. Dieses Mal geht es um faszinierende Krimis mit spannenden, blutrünstigen Morden, die nichts für schwache Nerven sind.

Sonntag, 17. März 2019 • 15:00 Uhr
Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt am Main
Eintritt 12,- € inkl. Essen und Getränken
Bitte reservieren Sie unter: tickets@groessenwahn-verlag.de
oder telefonisch: 069/405 625 7-0

Die Tea Time ist eine literarische Veranstaltungsreihe, in der gezeigt wird, wie attraktiv und innovativ die Arbeit unabhängiger Verlage ist. Gastgeber sind der Dryas Verlag, steinbach sprechende bücher, der Größenwahn Verlag und jeweils ein Gastverlag – dieses Mal ist die Büchergilde mit dabei. Vorgestellt werden drei Bücher und ein Hörbuch. Die Jurorinnen und Juroren diskutieren in gemütlicher Atmosphäre über Inhaltseindrücke und Sichtweisen zu den vorgestellten Romanen.

Die Jurorinnen und Juroren im März:
Silvio Mohr-Schaaff arbeitet als gelernter Buchhändler seit 2006 im Vertrieb verschiedener Verlage, u.a. ars vivendi, Artemis & Winkler und Campus. Seit 2017 ist er Vertriebsund Marketingleiter der Büchergilde.

Angelika Schleindl studierte Amerikanistik, woraufhin sie unter anderem zur Geschichte der Landjüdinnen und -juden in Südhessen und im Rheinland recherchierte. Im Dezember 1998 kaufte sie mit Hilfe ihrer Familie, ihren Freundinnen und Freunden die
Buchhandlung Schutt.

Katharina Sperber führt als Moderatorin und Jurorin durch die Veranstaltung. Sie ist freie Autorin und Moderatorin in Frankfurt am Main www.sperberkommunikation.de Sie schreibt für den Spiegel, das ZDF und viele andere Medien. Zudem ist sie eine Leseratte –
denn: »ohne Bücher, kein Leben.«

Prof. Dr. Rainer Emig ist seit 2015 Professor für Englische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Interessen betreffen die Literatur des 19. Jahrhunderts und der Gegenwart, kulturwissenschaftliche Fragen, vor allem nach Macht und Gewalt, und Gender Studies, besonders Männlichkeitskonzepte.

Dryas Verlag | steinbach sprechende bücher | Größenwahn Verlag | Büchergilde
Varrentrappstr. 53 · 60486 Frankfurt · Tel.: +49 (0)69 405 625 7-0 · www.groessenwahn-verlag.de

Die Titel:

Rob Reef: »Das Rätsel von Ker Island« – England, 1938: Der Multimillionär Charles
Tremayne ist verschwunden. Seine Spur verliert sich auf Ker, einer kleinen Insel am
Rande des Scilly Archipels. Besorgt bittet die mit Dr. Holmes liierte Psychoanalytikerin
Lady Penelope Hatton den Literaturprofessor John Stableford um Hilfe, denn
Tremayne ist ihr Patient. Stableford willigt ein, doch die Ermittlungen vor Ort erweisen
sich als schwierig, da die Spukgeschichten, die sich um die Insel ranken, einen
klaren Blick auf die Fakten verhindern.
Dryas Verlag

Val McDermid: »Rachgier« – Detective Chief Inspector Carol Jordan und Profiler Tony
Hill jagen den »Wedding Killer«. Eine verkohlte Leiche in einem ausgebrannten Auto –
das ist alles, was von der unauffälligen Büroangestellten Kathryn McCormick übrig ist.
Erst vor Kurzem hatte sie auf einer Hochzeit einen attraktiven Mann kennengelernt und
auf neues Glück nach einer herben Enttäuschung gehofft. DCI Carol Jordan und Tony
Hill versuchen, den Mann ausfindig zu machen, müssen aber feststellen, dass keiner der
anderen Hochzeitsgäste ihn kannte.
steinbach sprechende bücher

Olaf Jahnke: »Die vermisste Freundin« – Krimifeeling inmitten von Madagaskar
Roland Bernaus dritter Fall führt ihn von Hessen nach Madagaskar: Die Entwicklungshelferin
Martina ist spurlos im afrikanischen Land verschwunden. Ihre
Freundinnen beauftragen den Privatermittler, sie zu finden. Während Bernau bei
subtropischem Klima Land und Leute kennenlernt, führen seine Ermittlungen ins
Leere. Bis plötzlich die Leiche eines anderen Entwicklungshelfers auftaucht.
Größenwahn Verlag

Patricia Highsmith: »Der talentierte Mr. Ripley« – Tom Ripley träumt von unbeschwerter
Dolce Vita – von einem Leben wie es sein Schulfreund Dickie führt. Dickies Vater,
ein reicher Reeder, bittet Tom, nach Italien zu fahren und seinen „verlorenen Sohn“
nach Amerika zurückzuholen: ein Traumauftrag für einen armen Nobody wie Tom. Noch
ahnt niemand, wie weit Ripley gehen wird, um für immer zu Dickies Welt zu gehören. Ein
Meilenstein der Kriminalliteratur.
Büchergilde

Print Friendly, PDF & Email