Wann:
14. November 2017 um 18:30 – 20:30
2017-11-14T18:30:00+01:00
2017-11-14T20:30:00+01:00
Wo:
Weihergarten 5, 55116 Mainz


Gemeinsam mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) veranstaltet das Hindemith Institut Frankfurt jedes Jahr zu Ehren des Komponisten die „Hindemith Tage“. Vom 14. bis 19. November 2017 finden in Hanau, Frankfurt am Main und Mainz sieben Konzerte statt.
Schirmherrin der Hindemith Tage 2017 ist die Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Dr. Ina Hartwig. Diesjährige Kooperationspartner sind die Festeburgkonzerte, die Interessensgemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA) und der Verlag Schott Music in Mainz.

Programm

1. Sonntag, 12. November: AUFTAKT
Amatis Trio & Ib Hausmann: Konzert in der Festeburgkirche, 19.30 Uhr
Lea Hausmann (Violine), Samuel Shepherd (Violoncello), Mengjie Han (Klavier), Ib Hausmann (Klarinette)
• Franz Schubert (1797-1828): Trio Es-Dur für Klavier, Violine und Violoncello, op. 100 (D 929) (1827)
• Ib Hausmann (*1963) „Clarinorcus“ für Klarinette allein
• Paul Hindemith: Quartett für Klarinette, Geige, Cello und Klavier (1938)
Eintritt: 14 € / 10 €. Freier Eintritt für Mitglieder des Freundeskreises der Festeburgkonzerte
Adresse: Evangelische Festeburgkirche, An der Wolfsweide 58, 60435 Frankfurt am Main – Preungesheim. Weitere Informationen: http://festeburgkonzerte.de

2. Dienstag, 14. November:
Karl-Amadeus-Hartmann-Saal des Verlags Schott Music in Mainz, 18.30 Uhr
Studierende und Professoren der HfMDK
• Aglaya González (Viola d’amore aus dem Nachlass von Paul Hindemith), Sophie Patey (Klavier): Kleine Sonate für Viola d’amore und Klavier op. 25 Nr. 2 (1922)
• Blockflöten-Consort der HfMDK: Jasmin Röder, Sina Bayer, Silva Fedler, Sonja Radzun, Yelim Moon. Suite französischer Tänze, Pierre d’Attaingnant „Livres de Danceries“, 16. Jh., übertragen von Paul Hindemith
• Prof. Günther Albers (Leitung): Giovanni Gabrieli „Sacrae Symphoniae“ (1597) für Gesang und Begleitung, hg. von Paul Hindemith 1959
• Prof. Katharina Deserno (Violoncello), Prof. Günther Albers (Klavier): A Frog he went a-courting. Variations on an Old-English Nursery Song for Violoncello and Piano (1941)
• Motetten für Gesang und Klavier (1940-1960)
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich unter institut@hindemith.org.
Adresse: Weihergarten 5, 55116 Mainz

3. Donnerstag, 16. November:
Matinee zu Hindemiths Geburtstag im Hindemith Kabinett im Kuhhirtenturm Frankfurt, 11 Uhr
Prof. Susanne Stoodt (Violine), Ulrich Koneffke (Klavier)
• Paul Hindemith: Sonate in Es für Violine und Klavier op. 11 Nr. 1 (1918)
• Arnold Schönberg (1874-1951): Phantasy for Violin with Piano Accompaniment op. 47 (1949)
• Leoš Janáček (1854-1928): Sonata für Violine und Klavier (1922)
• Paul Hindemith: Sonate in D für Klavier und Violine op. 11 Nr. 2 (1918)
(Das Konzert ist bereits ausverkauft)

4.Donnerstag, 16. November:
Paul Hindemith zum Geburtstag, Konzert im Kleinen Saal an der HfMDK, 19.30 Uhr
Studierende und Professoren der HfMDK
• Aglaya González (Viola d’amore aus dem Nachlass von Paul Hindemith), Sophie Patey (Klavier): Kleine Sonate für Viola d’amore und Klavier op. 25 Nr. 2 (1922)
• Blockflöten-Consort der HfMDK: Jasmin Röder, Sina Bayer, Silva Fedler, Sonja Radzun, Yelim Moon. Suite französischer Tänze, Pierre d’Attaingnant „Livres de Danceries“, 16. Jh., übertragen von Paul Hindemith.
• Prof. Günther Albers (Leitung): Giovanni Gabrieli „Sacrae Symphoniae“ (1597) für Gesang und Begleitung, hg. von Paul Hindemith 1959
• Prof. Katharina Deserno (Violoncello), Prof. Günther Albers (Klavier): A Frog he went a-courting. Variations on an Old-English Nursery Song vor Violoncello and Piano (1941)
• Motetten für Gesang und Klavier (1940-1960)
• Peter Scholl (Leitung) Projekt-Kammerchor HfMDK: Aus den fünfstimmigen Madrigalen nach Texten von Josef Weinheber (1958).
Eintritt: 8 € / 6 € an der Abendkasse oder über online-Ticketing.

5.Samstag, 18. November:
Motette in Marien, Paul Hindemith gewidmet
Marienkirche in Hanau, 17 Uhr
Yeo Jin Park (Klavier): Klaviersonate Nr. 3 (1936)
Philipp Mellies (Flöte): Acht Stücke für Flöte allein (1927)
Christian Mause (Orgel): Sonate für Orgel nach alten Volksliedern (1940)
Eintritt 10 € (VVK 8 €, Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau)
Adresse: Evangelische Marienkirche, Am Goldschmiedehaus 1, 63450 Hanau

6. + 7. Sonntag 19. November: KONZERTE
„Exil in Amerika“ mit dem Améi Quartett
Hindemith Kabinett im Kuhhirtenturm, 15 Uhr & 17.30 Uhr (Wiederholung)
Corinna Canzian, Diego Ramos Rodríguez (Violinen), Aglaya González (Viola), Esther Saladin (Violoncello)
Streichquartette von Rebecca Clarke, Hanns Eisler, Paul Hindemith und Charles Ives
(Beide Konzerte sind bereits ausverkauft)

Print Friendly, PDF & Email