Wann:
13. April 2018 um 9:45 – 17:00
2018-04-13T09:45:00+02:00
2018-04-13T17:00:00+02:00
Wo:
Frankfurt University of Applied Sciences UAS,, Frankfurt am Main
Nibelungenplatz 1
Gebäude 4, Raum 111/112
60318 Frankfurt am Main


Am Freitag, den 13. April 2018, findet von 9.45 bis 17.00 Uhr an der Frankfurt University of Applied Sciences der Kongress “Der resiliente Ballungsraum – Verändert Planen und anpassungsfähig Bauen” statt. Vortragsthemen im Gebäude 4, Raum 111/112, sind:

• “Resilienz als Konzept für Stadt und Region”, apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Harald Kegler, Universität Kassel
• “Cities Fit for Climate Change – Internationale Ballungsräume auf dem Weg zur Resilienz?”, Dr. Daphne Frank, Head of Project Cities Fit for Climate Change and Climate Policy Meets Urban Development, GIZ
• Parallele Foren: “I Infrastruktur im Ballungsraum”, “II Städtebau”, “III Gebäude und deren Nutzer”
• Gemeinsames Forum zur internationalen und nationalen Stadtentwicklung
• Podiumsdiskussion: “Wie resilient ist der Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main?”

Ballungsräume wachsen weltweit. Damit dies nicht zu Lasten der Lebensqualität geht, muss unter anderem der Klimaschutz bei der jeweiligen Infrastruktur und den Gebäuden berücksichtigt werden. Auch das Rhein-Main-Gebiet ist eine solche Ballungsregion. Ihr vielschichtiges System kann an seiner Komplexität scheitern, wenn einzelne Strukturen überlastet und keine neuen zur Kompensation geschaffen werden. Diese können auch durch Umorganisationen und Flexibilitäten entstehen. Ein Ballungsraum hat durch seine Anlage das Potenzial zur Resilienz. Um es zu heben, muss sein Gefüge interdisziplinär diskutiert und angegangen werden. So bleibt er lebenswert und lebendig.

Der Kongress “Der resiliente Ballungsraum – Verändert Planen und anpassungsfähig Bauen” wird vom Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur Bauingenieurwesen Geomatik (FFin) veranstaltet. Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen sowie die Ingenieurkammer Hessen erkennen eine Teilnahme mit acht Fortbildungspunkten/Unterrichtseinheiten an. Eine entsprechende Bestätigung wird am Ende des Kongresses ausgehändigt.

Die Teilnahmegebühr beträgt regulär 90 Euro, für Mitglieder der Kooperationspartner (wie dem Landesverband Hessen des BDB) 60 Euro. Dies schließt Mittagsimbiss und Getränke ein. Studierende zahlen einen Kostenbeitrag von 30 Euro.

Bitte melden Sie sich bis zum 9. April 2018 verbindlich an unter:
https://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb1/forschung/forschungsinstitut-ffin/aktuelles/formulare/formular-resiliente-ballungsraeume.html

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier:
https://www.frankfurt-university.de/ueber-uns/anfahrt-und-lageplan.html 

Der Landesverband Hessen des BDB – Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V. – ist Kooperationspartner dieser Veranstaltung:

Print Friendly, PDF & Email