bkp lobt studentischen Architektenwettbewerb zum Thema THE FEEL GOOD PLACE aus und fordert die Fachkräfte von morgen heraus, ihre Vision von einem echten Wohlfühlort zu entwerfen. Mit einem deutschlandweiten Wettbewerb für Studierende möchte bkp einen Blick in die Zukunft werfen und herausfinden, wie sich die Generation Z die Architektur von morgen vorstellt. Bis zum 30. November 2019 können sich Studenten ab dem dritten Semester der Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anmwelden. Einsendeschluss für die Entwürfe ist der 30. April 2020.

Als Digital Natives leben die nach 1995 geborenen jungen Leute in einer hybriden Welt zwischen sozialen Medien und analoger Realität. Mit dem Smartphone als ständigen Begleiter informieren sie sich über Instagram, Snapchat und Co. über die neuesten Mode- und Stylinglooks, ausgefallene Reiseziele, aktuelle Foodtrends und neue Challenges – eine vielfältige, bunte Welt zwischen Echtheit und Fake. Gen Z fordert mehr als die Jahrgänge davor eine ausgewogene Work-Life-Balance und will ein gesundes, gutes Leben führen. Spätestens seit dem Aufkommen der Fridays for Future-Bewegung steht fest, dass Nachhaltigkeit gerade für die junge Generation ein unabdingbares, für die Zukunft relevantes Thema ist. Mit dem von bkp initiierten Wettbewerb geht das Düsseldorfer Büro für Architektur und Innenarchitektur der Frage auf den Grund, wie sich die Zukunftsvisionen der Generation Z auf die gebaute Umgebung auswirken.

Gefragt sind kreative Ideenskizzen von einem echten Wohlfühlort, an dem entspannt, gearbeitet und sich vernetzt werden kann. Die Entwürfe, die als Zeichnungen oder 3D-Visualisierungen eingereicht werden können, werden von einer interdisziplinär besetzten Jury auf ihre überzeugende Story und Nachhaltigkeit bewertet.

Über den Wettbewerb
THE FEEL GOOD PLACE ist ein studentischer Ideenwettbewerb, ausgerichtet von der bkp GmbH mit freundlicher Unterstützung von Cor, Carpet Concept, XAL und Andersen Furniture. Teilnehmen können Studierende deutscher Hochschulen ab dem dritten Semester der Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur, sofern sie am Tag der Abgabe das Studium noch nicht abgeschlossen haben. Anmeldeschluss ist der 30. November 2019 um 00 Uhr. Alle bis zum 30. April 2020 eingereichten Entwürfe werden von einer interdisziplinären Expertenjury gesichtet. Prämiert werden die drei überzeugendsten Arbeiten mit Preisgeldern im Gesamtwert von 1.600 Euro.

Weitere Infos zum Wettbewerb:  www.b-k-p.net/worklab

BUILDING BETTER WORLDS – we are bkp!
Seit mehr als 25 Jahren realisiert bkp Projekte im Bereich Architektur und Innenarchitektur und betreut Bauherren in allen Leistungsphasen sowie als Generalplaner. Angetrieben von der Vision, die Welt ein bisschen besser machen zu wollen, entwickelt bkp nachhaltige, auf den Kunden zugeschnittene Konzepte. Von der Beratung, Planung, Konzeption bis hin zur Umsetzung versteht sich das Büro als Gestaltungspartner seiner Kunden. In gemeinsamen Workshops mit den Auftraggebern lernt das interdisziplinäre Team aus Architekten, Innenarchitekten und Kommunikationswissenschaftlern die Kultur des Unternehmens kennen und analysiert die Arbeitsprozesse. Die von bkp entwickelten individuellen und zukunftsorientierten Konzepte machen die Unternehmenskultur der Kunden räumlich erlebbar und schaffen so einen Mehrwert für die Kunden und deren Mitarbeiter.

Meldung: bkp GmbH, Düsseldorf

Print Friendly, PDF & Email