Nach dem großen Erfolg des „1. Hessischen Dokumentarfilmtages“ im Januar 2020 wird der Dokumentarfilm am 19.9.2020 auch bundesweit gefeiert.

Initiator des Aktionstages LETsDOK ist die AG DOK, mit knapp 1000 Mitgliedern einer der größten Filmverbände in Deutschland. Das 40-jährige AG Jubiläum ist der Anlass für eine Initiative, die trotz Corona-Beschränkungen das Interesse auf eine besondere Form der Filmkultur lenken will.

Über 100 Kinos und Filminitiativen in ganz Deutschland zeigen Dokumentarfilme auf der großen Leinwand oder als Online-Stream. Hauswände, Scheunen, Plätze, Dächer und Wohnräume verwandeln sich in temporäre alternative Kinos. Auch das Dokumentarfilmland Hessen ist von Witzenhausen bis Darmstadt mit zahlreichen Kinos und Spielstätten dabei.

Parallel dazu bewirbt eine von der Filmförderungsanstalt unterstützte Social-Media-Kampagne den Dokumentarfilm als unverzichtbaren Bestandteil einer lebendigen Kino-Kultur und seine Bedeutung für den demokratischen Diskurs unserer Gesellschaft. Der Aktionstag wird unter anderem von HessenFilm und der „Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten“ gefördert.

AG Kino und der Bundesverband der kommunalen Kinos sind Kooperationspartner bei LETsDOK. Die Veranstaltungen des Aktionstags bieten nicht nur überraschende Einblicke in den unerschöpflichen Fundus des dokumentarischen Filmschaffens – sie wollen zugleich als Zeichen der Solidarität mit der gebeutelten Kulturszene – und insbesondere mit der Kinobranche verstanden sein. Auch in Corona-Zeiten ist das gemeinsame Film- und Kinoerlebnis möglich – und es ist vielleicht noch wichtiger als zuvor.

Und schon jetzt steht fest, dass der Dokumentarfilm-Aktionstag kein Strohfeuer bleiben, sondern zu einem festen Termin im kulturellen Jahreskalender unseres Landes werden soll.
Die AG DOK Hessen ist auf jeden Fall am 19.09.2021 mit dem „2. Hessischen Dokumentar-filmtag“ dabei.

www.letsdok.de

Print Friendly, PDF & Email