Bilder einer Baustelle. Fotografien von Alexander Paul Englert Das Deutsche Romantik-Museum 2015 – 2020. Ausstellung im Arkadensaal des Goethe-Museum 27. August 2020 – 31. Dezember 2021


Seit dem Abriss des Buchhändlerhauses im Herbst 2015 hat der Fotograf Alexander Paul Englert die Baugeschichte des entstehenden Deutschen Romantik-Museums kontinuierlich begleitet. Seine Fotografien von der Baustelle dokumentieren den Abbruch ebenso wie den feierlichen Spatenstich, die Sicherungskonstruktionen am historischen Goethe-Haus, die Entwicklung der Baugrube, die Fortschritte des Rohbaus und den Innenausbau. Sichtbar werden auf diese Weise das Konzept der verwendeten Baumaterialien und ihrer Verarbeitung, aber auch überraschende Entdeckungen an der historischen Bausubstanz. Zugleich geben die Fotos Einblicke in die Räume des künftigen Museums, das sich auf unterschiedliche Weise dem  Phänomen der Romantik annähern wird.

Alexander Paul Englert arbeitet als freier Fotograf in Frankfurt am Main. Er war lange für das Schauspiel Frankfurt tätig und hat zahlreiche Fotokunstprojekte durchgeführt.  

Das Goethe-Haus ist Mittwoch bis Montag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Fotoausstellung ‚Bilder einer Baustelle. Das Deutsche Romantik-Museum 2015 – 2020‘ ist im Arkadensaal zu sehen. Zur Ausstellung ist ein Katalog ISBN 978-3-946276-00-5 mit Fotografien von Alexander Paul Englert erschienen. Dienstag ist Ruhetag. 

Fotografien von Alexander Paul Englert: Bilder einer Baustelle – Das Deutsche Romantik-Museum 2015 – 2020 – Ausstellung – Frankfurter Goethe-Haus

Print Friendly, PDF & Email