Der dritte Teil von MAZE RUNNER beginnt rund sechs Monate nach dem Ende von „Brandwüste“. In der letzten Schlacht haben die Überlebenden des „Flare“- Virus – einer tödlichen Infektionskranktheit, die fast die gesamte Weltbevölkerung ausgerottet hat – sich ein klares Ziel gesetzt: Sie wollen einen sicheren Hafen finden, weit weg vom Einflussgebiet von WICKED. Dieser aufregende Abschluss der MAZE RUNNER-Trilogie versammelt etliche der ursprünglichen Darsteller aus dem ersten Teil.

Im ersten MAZE RUNNER-Film waren die unfreiwilligen Bewohner der geheimnisvollen, The Glade genannten Lichtung, umzingelt von einem sich ständig verändernden Labyrinth mit über 70 Meter hohen Mauerwänden. Die Siedler waren eine Kolonie junger Männer mit einem einzigen Ziel vor Augen: zu entkommen, indem sie das Labyrinth entschlüsseln. Als Thomas auftauchte, und kurz darauf dann auch Teresa, die erste weibliche Bewohnerin der Lichtung, begann sich alles zu verändern. Ihr Weg aus dem Labyrinth führte sie zur grausamen Wahrheit: Sie waren Teil eines groß angelegten, schauerlichen Tests.

 

 

Der Anfang von MAZE RUNNER 3 liefert eine adrenalinhaltige Eröffnungssequenz, die in dem Moment einsetzt, indem sie den Zuschauern ermöglicht, reibungslos die Brücke zum vorangegangenen Film zu schlagen. Auch „Die „Brandwüste“ setzte genau dann ein, als der erste Teil zu Ende gegangen war. Nach der Rettung einer ganzen Wagenladung junger Menschen, die alle gegen das Flare-Virus immun sind und in die Labors von WICKED gekarrt werden sollten, aus dem fahrenden Zug ist das ultimative Ziel, alle in Sicherheit zu bringen.

Wes Ball, der bei allen drei Teilen Regie geführt hat, beschreibt die Unterschiede in den Welten, innerhalb derer sich die jeweiligen Geschichten abspielen, so: „Der erste Film bestand, mit dem Labyrinth, ganz aus Zement und Verfall. Die zweite Story war Sand und Rost und sonnenverbrannte Ödnis. Und dieser Film, die „Todeszone“, ist eine Welt aus Glas und Stahl. Jeder einzelne Teil hat seinen ganz eigenen Ton und seine eigene Farbpalette.“ Doch es ist die Welt aus Stahl und Glas, eine Welt, von der die Glader sich noch nicht einmal sicher sind, ob sie überhaupt existiert, die das Ziel in ihrem finalen Kampf gegen WICKED wird.

Original-Titel: „Maze Runner: The Death Cure“

Print Friendly, PDF & Email