Aug
14
Fr
OrgelSommernächte in Liebfrauen @ Liebfrauenkirche, Frankfurt
Aug 14 um 20:30 – 22:30


eine neue Veranstaltungsreihe belebt ab der kommenden Woche die Frankfurter Altstadt einmal mehr: die OrgelSommernächte in Liebfrauen. Vier Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) laden in den kommenden Sommerwochen mit insgesamt vier Konzerten in die gotische Klosterkirche am Liebfrauenberg. Die jungen Künstlerinnen und Künstler werden von den HfMDK-Orgelprofessoren Stefan Viegelahn und Carsten Wiebusch unterrichtet. In ihren jeweils 60minütigen Konzerten auf der symphonischen Göckel-Orgel geben sie den Besuchern einen klangvollen Einblick in die Orgelliteratur der Romantik und Moderne.

Ungetrübter Kunstgenuss auch in Corona-Zeiten: Ohne komplizierte Anmeldung können sich jeweils bis zu 70 Besucher auf den deutlich gekennzeichneten Bänken der Frankfurter Liebfrauenkirche niederlassen. Die 70 Programmzettel am Eingang signalisieren, wie viele Plätze jeweils noch zur Verfügung stehen. Wie auch die abgezählten Bögen, auf denen jeder Besucher von öffentlichen Veranstaltungen in bereits gewohnter Manier seine Kontaktdaten hinterlässt. Die obligatorischen Desinfektionsständer und sogar ein mobiles Waschbecken fehlen ebenfalls nicht. Was Präsenzveranstaltungen betrifft, ist man in Liebfrauen längst erprobt. Bereits seit Mai feiern die Menschen hier wieder öffentliche Gottesdienste.

Am Freitag, dem 3. Juli geht es los – mit dem Organisten Vincent Knüppe und Werken u.a. von Rheinberger, Vierne, Franck und Dupré. Vincent Knüppe studiert Kirchenmusik an der HfMDK und Musikwissenschaft an der Goethe-Universität. An der Basilika in Seligenstadt ist er Organist und verfolgt parallel eine rege Konzerttätigkeit im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Seit Aufnahme seines Studiums zum Wintersemester 2016/17 ist Vincent Knüppe außerdem als Korrepetitor des Universitätschores der Goethe-Universität Frankfurt tätig und trat zuletzt als Assistent von Universitätsmusikdirektor Jan Schumacher sowie als Komponist von Chorwerken und Klavierliedern in Erscheinung. Seit Oktober 2019 ist er Träger des Deutschlandstipendiums.

Die nächsten OrgelSommernächte in Liebfrauen: jeweils Freitag, 17. Juli mit Hyejoung Choi, 31. Juli mit Lars-Simon Sokola und 14. August mit Thorsten Grasmück.

Konzertbeginn 20.30 Uhr Einlass ab 20 Uhr Eintritt frei. Ohne Anmeldung.
Liebfrauenkirche
Am Liebfrauenberg (Nähe Hauptwache) Schärfengäßchen 3 · 60311 Frankfurt am Main


Nov
19
Do
Forum Gesundes Bauen @ Roomers Hotel Baden-Baden
Nov 19 um 9:00 – 17:30


u Beginn des 21. Jahrhunderts stecken Baufachleute in einem Dilemma: Die Liste bekannter Schadstoffe wie Asbest, PCB, Schimmelpilze, Radon oder Chlorparaffin, mit denen sich Wissenschaftler, Sachverständige und Sanierer beschäftigen, wird alljährlich nicht kürzer, sondern länger. Auch die Vielfalt von Bauprodukten nimmt weiter zu, Langzeit- und Wechsel-Wirkungen sind aber noch nicht vollumfänglich erforscht. Eine ganze Branche lebt von der Sanierung belasteter Gebäuden.

Darauf reagieren die Kunden, private wie institutionelle Bauherren, mit der Forderung nach gesunden Gebäuden und bereits im Zuge der Planung mit der Forderung nach der Vermeidung möglicher Entstehungsgründe für Schadensfälle. Die Schlagworte der Kunden lauten Wohngesundheit, Clean Living, natürliche Baustoffe oder Nachhaltigkeit.

– Doch was ist ein gesundes Gebäude?
– Welche Regelwerke und Leitsysteme (wie Zertifizierungen, Prüfsiegel etc.) gilt es zu beachten?
– Wie reagiere ich als Planer oder Ausführender auf die Forderung nach einem gesunden Gebäude? Wie lässt sich dies gar für das eigene Marketing nutzen?
– Welche Kriterien gelten für die Innenraumluftqualität?
– Wie erkenne ich schadstoffarme Baustoffe?
– Wie gehe ich als Bauverantwortlicher mit subjektiven Eindrücken der Nutzer, zum Beispiel bei Gerüchen, um?

Die Fachreferentinnen und Fachreferenten des Forum Gesundes Bauen 2020 geben Antworten zu diesen aktuellen Fragen und Anforderungen der Branche und der Kunden.

Tag 1
09:00 Uhr Begrüßung und Moderation

09:15 Uhr Warum sollten wir gesund bauen? – Gedanken eines Architekten
Dipl.-Ing. (FH) Michael Welle
09:45 Uhr Gesundheit in Innenräumen – Schadstoffquellen, Risiken durch energieeffizientes Bauen
Dr. Frank Kuebart
10:30 Uhr Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
11:00 Uhr Innenraumluft – Anforderungen an Bauprodukte, Auswahlkriterien aus Bauherrensicht
Dr. Andrea Franck-Mokroß
11:45 Uhr Inspiration – Kurzvorstellungen von Herstellern, Dienstleistern, Produkten und Systemen
12:15 Uhr Mittagspause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
13:45 Uhr Innenräume – Ansprüche aus juristischer Sicht
RA Matthias Wilke
14:30 Uhr Gesetzeslage und Regelwerke – Umformuliert in und für die Praxis
Dr. Astrid Gräff
15:00 UhrKaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
15:30 Uhr Zertifizierung von Bauprodukten – Welches Label soll’s denn sein?
Dipl.-Holzwirt Daniel Tigges
16:15 UhrGerüche – Nur unangenehm oder schon schädlich?
16:45 Uhr „Wir wollen ein gesundes Haus“ – Umgang mit Kunden – Erfahrungsbericht eines Handwerkers
Zimmermeister Rolf Rombach
17:15 Uhr Schlusswort
17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Fragen zur Anmeldung

Team Management Events
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG
Stolberger Straße 84
50933 Köln
Telefon: 0221 5497-420
Telefax: 0221 5497-993
E-Mail: veranstaltungen@rudolf-mueller.de