Kalender



Apr
17
Mi
kunstkontakt: Am Fluss entlang – in Richtung Osten @ Café Melange, Braubachstraße 15b, Frankfurt
Apr 17 um 14:30 – 16:30


Flanieren sie mit uns am Mainufer entlang in Richtung Osten – hibb’ de bach und dribb’ de Bach. Entdecken sie Geschichte(n), Kunst und Architektur vom Mittelalter bis zur Gegenwart und jede Menge phantastischer Blicke auf die Stadt am Fluss.

Mittwoch, 17. April, 14.30 Uhr
Treffpunkt: Café Melange, Braubachstraße 15b
Leitung: Petra Schwerdtner
Kosten: 10 € (inkl. kleinem Imbiss); um Anmeldung wird gebeten

kunstkontakt
kurmainzer strasse 143
61440 oberursel
fon fax 06171 79578
mail info@kunstkontakt-frankfurt.de
web www.kunstkontakt-frankfurt.de


Apr
18
Do
Vivaldi meets Piazzolla – Solovioline Arsen Zorayan @ St. Katharinenkirche, An der Hauptwache 1, 60313 Frankfurt am Main
Apr 18 um 19:30 – 21:00


Kaum ein Werk erfreut sich einer solchen Popularität wie Vivaldis »Vier Jahreszeiten«. Künstlerische Fertigkeiten, die der Solist unter Beweis stellen kann, im Zusammenklang mit Vivaldis bildhafter Tonsprache spiegeln die Naturereignisse, Wetterphänomene und Stimmungen der einzelnen Jahreszeiten im Laufe des Jahres wider. Vor rund 300 Jahren komponiert hat sich – nicht zuletzt im Zuge des Klimawandels – sicherlich Einiges verändert. Astor Piazzolla, Begründer des »Tango nuevo« und einer der bedeutendsten Komponisten Südamerikas, stellt in seiner Version der Jahreszeiten, den »Cuatro Estaciones Porteñas« (den »Vier Jahreszeiten von Buenos Aires«) das Leben der Menschen in den Mittelpunkt.

Das Hamburg Stage Ensemble setzt sich aus jungen, hochqualifizierten Instrumentalisten zusammen, die gemeinsam die Vision verfolgen, Musik nicht nur zu spielen, sondern auch zu vermitteln. Hierbei steht die Freude am gemeinsamen Spiel im Mittelpunkt. Durch die kleine Besetzung und den bewussten Verzicht auf einen Dirigenten soll das Publikum unmittelbar am Konzertgeschehen teilhaben können.

KAMMERKONZERT

Hamburg-Stage-Ensemble
Arsen Zorayan, Leitung

St. Katharinenkirche
An der Hauptwache 1
60313 Frankfurt am Main


Apr
20
Sa
“Jazz und Blues im Rittersaal” – Rag Doll aus Berlin zu Gast auf Burg Mildenstein @ Rittersaal 3, Burglehn 6, 04703 Leisnig (Sachsen)
Apr 20 um 20:00 – 23:00


Als Rag Doll sich 2012 gründet, sind sich Sängerin Käthe von T. und Pianistin Amy Protscher einig: Bessie Smith ist schuld daran, dass sie sich mit Rag Doll den 1920er Jahren und ihrer Musik verschrieben haben. Vom emotionalen Überschwang und dem derben, aber ehrlichen Humor der „Kaiserin des Blues“ Bessie Smith und ihren Zeitgenossinnen von Ma Rainey und Ethel Waters bis Alberta Hunter lassen sich die Berliner Musikerinnen immer wieder gern in dieses goldene Musikzeitalter und seine Geschichte(n) entführen. Mit von der Partie ist Tanja Becker, deren furiose Virtuosität an der Posaune die Besetzung des klassischen Bessie-Smith-Trios vervollständigt. Zusammen entführen die drei Berliner Musikerinnen ihr Publikum mit Haut und Haar und Herz und nehmen es mit auf eine Reise in das goldene Zeitalter von Ragtime, Boogie Woogie, Harlem Stride und Barrelhouse. Der Funke springt sofort über, und sie verwandeln jede Bühne in einen großartigen, alten Juke Joint im amerikanischen Süden der 1920er. Und wie das an Orten wie diesen nun mal ist: es darf gelauscht, geswingt und getanzt werden, bis die Luft brennt. Welcome to the Roaring Twenties!

Autor: Rag Doll

Termine: 20. April 2024 im Rittersaal 3

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

Karten im Vorverkauf 24,00 EUR, am Tag der Veranstaltung 28,00 EUR

Tickets finden Sie unter: https://shop.schloesserland-sachsen.de/burg-mildenstein.html


Apr
24
Mi
Philipp Oswalt: Bauen am nationalen Haus. Architektur als Identitätspolitik @ Universität Kassel ASL-Neubau, Raum 0106 Universitätsplatz 9, 34127 Kassel
Apr 24 um 19:00 – 21:00


Buchvorstellungen mit dem Autor Philipp Oswalt, zu der Sie herzlich eingeladen sind:

Dienstag, 16. April 18.45 Uhr
Bauhaus-Universität Weimar
Hörsaalgebäude
Marienstraße 13C
Im Rahmen der Ringvorlesung „Identität und Erbe“ des gleichnamigen DFG Graduiertenkolleg

Mittwoch, 24. April 19.00 Uhr
Universität Kassel
ASL-Neubau, Raum 0106
Universitätsplatz 9, 34127 Kassel
Diskussion mit Sabine Ruß-Sattar; Politologin, und Daniel Hornuff, Designtheoretiker.
Moderiert von Anna-Lisa Scherfose

Dienstag, 21. Mai, 19.00 Uhr
(Achtung: neues Datum!)
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Detmolder Schule für Gestaltung
Emilienstraße 45, 32756 Detmold
Gebäude 3, 1 OG, Hörsaal 3.103
Samstag 25. Mai, 17.00 Uhr
“Depot” im Brauhaus Dessau,
Brauereistraße 1-2, 06847 Dessau, Zugang von der Elisabethstraße aus.

Bei Interesse zu einer Veranstaltung in Ihrer Institution wenden Sie sich bitte an den Autor

Siehe:  www.berenberg-verlag.de/buecher/bauen-am-nationalen-haus

In den vergangenen Wochen sind bereits einige Presseberichte zum Buch erscheinen:

Fernsehen:
Kulturzeit ZDF/3Sat, 7.12.2023:
Preußens Prunk und rechte Netzwerke
Von Ulrich Stoll
https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/preussens-prunk-und-rechte-netzwerke-sendung-vom-07-12-2023-100.html (bis 7.12.2024)

Radio:
SWR2 am Morgen, 7.12.2023 6:00 Uhr
Wann aus Rekonstruktion Geschichtsrevision wird
Von Frauke Oppenberg
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/architekt-philipp-oswalt-wann-aus-rekonstruktion-geschichtsrevision-wird-100.html

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
7.12.2023, 7:40
Steinerne Identitätspolitik: Was Architektur mit unserem Stadtbild macht
https://www.deutschlandfunkkultur.de/steinerne-identitaetspolitik-was-architektur-mit-unserem-selbstbild-macht-dlf-kultur-541a8490-100.html

Deutschlandfunk Kultur Kompressor, 13. Dezember 2023, 14:15 Uhr
Probleme rekonstruierter Architektur
Von Laura Helena Wurth,
https://www.deutschlandfunkkultur.de/bauen-am-nationalen-haus-ueber-probleme-rekonstruierter-architektur-podcast-dlf-kultur-429c0e77-100.html

Kulturwelt Bayern 2, 15.12.2023
Architektur und Identitätspolitik, von Christoph Leibod
https://www.br.de/mediathek/podcast/kulturwelt/architektur-und-identitaetspolitik/2087610

Deutschlandfunk 19. Dezember 2023, Kultur heute, 17:35 Uhr
Architektur als Identitätspolitik – Der Architekturtheoretiker Philipp Oswalt im Gespräch mit Jörg Biesler
https://www.deutschlandfunk.de/architektur-und-identitaetspolitik-philipp-oswalt-im-gespraech-dlf-a75af87d-100.html

WDR 5 Politikum – Der Meinungspodcast. 19.12.2023.
Rechtsradikale Architektur? 10:44 Min.
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-politikum/audio-rechtsradikale-architektur–hamas-besiegen-100.html
Verfügbar bis 18.12.2024

WDR 5 Scala – Hintergrund Kultur. 22.12.2023. 11:44 Min.: Architektur als Identitätspolitik
https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/304/3046824/wdr5scalahintergrundkultur_2023-12-22_architekturalsidentitaetspolitik_wdr5.mp3, Verfügbar bis 21.12.2024.

Radio eins – rbb
Philipp Oswalt im Gespräch mit Milena Fessmann
Sa. 23.12.2023, 16:12, 5:44 Minuten
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/weekender/aktuell/bauen-am-nationalen-haus-philipp-oswalt.html
Der Beitrag ist noch bis zum 23.12.2024 verfügbar.


Apr
25
Do
Frankfurt liest ein Buch: Gemischtes Doppel – Ernst May @ WerkbundForum, Weckmarkt 5, Frankfurt
Apr 25 um 19:00 – 21:00


Schauplatz des Buches “Zebras im Schnee” ist das Frankfurt der 20er Jahre. Das Bauprogramm, das unter dem Namen „Neues Frankfurt“ Geschichte geschrieben hat, spielt hier eine wesentliche Rolle. An der Spitze stand der Architekt Ernst May, der über zwanzig Siedlungen in der Stadt realisierte. Wort und Bild geben Einblicke in sein Leben und Werk.

Donnerstag, 25. April, 19.00 Uhr
Treffpunkt: WerkbundForum, Weckmarkt 5
Leitung: Dr. Adolf Fink, Petra Schwerdtner
Kosten: 15 € (inkl. kleinem Imbiss); um Anmeldung wird gebeten

kunstkontakt
kurmainzer strasse 143
61440 oberursel
fon fax 06171 79578
mail info@kunstkontakt-frankfurt.de
web www.kunstkontakt-frankfurt.de


Apr
27
Sa
Frankfurt liest ein Buch: Siedlung Praunheim (mit Bewohnergespräch und Gartenbesichtigung) @ Endhaltestelle U7 / Heerstraße, Frankfurt
Apr 27 um 16:00 – 18:00


Die Siedlung Praunheim findet in “Zebras im Schnee” immer wieder Erwähnung. Sie gehört zu den Großwohnsiedlungen der 20er Jahre und realisiert, direkt an der Nidda gelegen, das
“Licht, Luft und Sonne”- Motto des Architekten Ernst May par excellence. Sie gilt als “Versuchslabor”, denn hier wurde das erste Mal “auf Platte” gebaut und mit dem Prinzip der Laubenganghäuser experimentiert. Der sicherlich prominenteste Besucher war 1929 Walter Gropius, der als Begründer des Bauhauses in die Architekturgeschichte einging. Begleiten sie uns auf diesem architektonisch-literarischen Spaziergang und damit in die Zeit des Aufbruchs in die Moderne!

Samstag, 27. April, 16.00 Uhr
Treffpunkt: Endhaltestelle U7 / Heerstraße
Leitung: Petra Schwerdtner
Kosten: 15 € (inkl. kleinem Imbiss); um Anmeldung wird gebeten

kunstkontakt
kurmainzer strasse 143
61440 oberursel
fon fax 06171 79578
mail info@kunstkontakt-frankfurt.de
web www.kunstkontakt-frankfurt.de


Mai
6
Mo
Philipp Oswalt: Bauen am nationalen Haus. Architektur als Identitätspolitik @ Frankfurt University of Applied Sciences Café 1, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt
Mai 6 um 19:00 – 21:00


Buchvorstellungen mit dem Autor Philipp Oswalt, zu der Sie herzlich eingeladen sind:

Dienstag, 16. April 18.45 Uhr
Bauhaus-Universität Weimar
Hörsaalgebäude
Marienstraße 13C
Im Rahmen der Ringvorlesung „Identität und Erbe“ des gleichnamigen DFG Graduiertenkolleg

Montag, den 6. Mai, 19.00 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences
Café 1, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt
Bauen am Nationalen Haus
Buchvorstellung und Diskussion mit Philipp Oswalt, Michaela Köttig, Günter Murr, Moderation: Ruth Schlögl
Anmeldung erforderlich; www.frankfurt-university.de/wissenschaftapplied
in Kooperation mit dem Werkbund Hessen

Dienstag, 21. Mai, 19.00 Uhr
(Achtung: neues Datum!)
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Detmolder Schule für Gestaltung
Emilienstraße 45, 32756 Detmold
Gebäude 3, 1 OG, Hörsaal 3.103
Samstag 25. Mai, 17.00 Uhr
“Depot” im Brauhaus Dessau,
Brauereistraße 1-2, 06847 Dessau, Zugang von der Elisabethstraße aus.

Montag, 17. Juni, 18:30
Zentrum für Baukultur Sachsen (ZfBK )
Kulturpalast Dresden
Schloßstraße 2 | 01067 Dresden, Eingang über Galeriestrasse
Buchvorstellung und Diskussion mit Philipp Oswalt, Moderation Justus Ulbricht

Bei Interesse zu einer Veranstaltung in Ihrer Institution wenden Sie sich bitte an den Autor

Siehe:  www.berenberg-verlag.de/buecher/bauen-am-nationalen-haus

In den vergangenen Wochen sind bereits einige Presseberichte zum Buch erscheinen:

Fernsehen:
Kulturzeit ZDF/3Sat, 7.12.2023:
Preußens Prunk und rechte Netzwerke
Von Ulrich Stoll
https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/preussens-prunk-und-rechte-netzwerke-sendung-vom-07-12-2023-100.html (bis 7.12.2024)

Radio:
SWR2 am Morgen, 7.12.2023 6:00 Uhr
Wann aus Rekonstruktion Geschichtsrevision wird
Von Frauke Oppenberg
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/architekt-philipp-oswalt-wann-aus-rekonstruktion-geschichtsrevision-wird-100.html

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
7.12.2023, 7:40
Steinerne Identitätspolitik: Was Architektur mit unserem Stadtbild macht
https://www.deutschlandfunkkultur.de/steinerne-identitaetspolitik-was-architektur-mit-unserem-selbstbild-macht-dlf-kultur-541a8490-100.html

Deutschlandfunk Kultur Kompressor, 13. Dezember 2023, 14:15 Uhr
Probleme rekonstruierter Architektur
Von Laura Helena Wurth,
https://www.deutschlandfunkkultur.de/bauen-am-nationalen-haus-ueber-probleme-rekonstruierter-architektur-podcast-dlf-kultur-429c0e77-100.html

Kulturwelt Bayern 2, 15.12.2023
Architektur und Identitätspolitik, von Christoph Leibod
https://www.br.de/mediathek/podcast/kulturwelt/architektur-und-identitaetspolitik/2087610

Deutschlandfunk 19. Dezember 2023, Kultur heute, 17:35 Uhr
Architektur als Identitätspolitik – Der Architekturtheoretiker Philipp Oswalt im Gespräch mit Jörg Biesler
https://www.deutschlandfunk.de/architektur-und-identitaetspolitik-philipp-oswalt-im-gespraech-dlf-a75af87d-100.html

WDR 5 Politikum – Der Meinungspodcast. 19.12.2023.
Rechtsradikale Architektur? 10:44 Min.
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-politikum/audio-rechtsradikale-architektur–hamas-besiegen-100.html
Verfügbar bis 18.12.2024

WDR 5 Scala – Hintergrund Kultur. 22.12.2023. 11:44 Min.: Architektur als Identitätspolitik
https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/304/3046824/wdr5scalahintergrundkultur_2023-12-22_architekturalsidentitaetspolitik_wdr5.mp3, Verfügbar bis 21.12.2024.

Radio eins – rbb
Philipp Oswalt im Gespräch mit Milena Fessmann
Sa. 23.12.2023, 16:12, 5:44 Minuten
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/weekender/aktuell/bauen-am-nationalen-haus-philipp-oswalt.html
Der Beitrag ist noch bis zum 23.12.2024 verfügbar.


Mai
15
Mi
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten @ Theater Dortmund, Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund
Mai 15 um 19:00 – 21:30


gerne möchte ich Sie auf die Neuerscheinung Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten aus dem Deutschen Kunstverlag aufmerksam machen. Am 14. Mai um 20 Uhr wird das Theaterstück im Ruhrfestspielhaus uraufgeführt. Das Buch erscheint am 04. Juni. Fahnen können Sie gerne vorab bei mir anfragen.

Manuel Neukirchner
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten
Ein dokumentarisches Theaterstück

Das Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich (8:7 n. E.) am 8. Juli 1982 in Sevilla ist eines der denkwürdigsten Spiele in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Zusammenprall von Toni Schumacher und Patrick Battiston, die unglaubliche Spannung in der Verlängerung und das erste Elfmeterschießen einer Fußball-WM beschäftigen die Menschen noch heute. Die Dialoge und Monologe der im Stück auftretenden zeitgeschichtlichen Figuren stammen aus Autobiografien, Interviews, Dokumentationen, Zeitungsberichten, Fernsehübertragungen sowie aus Gesprächen von Autor Manuel Neukirchner mit den Protagonisten von damals. Durch die faktuale szenische Stoffbearbeitung wird das Spiel aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar.

Weitere Vorstellungen finden wie folgt statt:
15.05.2024, 19:00 Uhr, Theater Dortmund
16.05.2024, 19:00 Uhr, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
31.05.2024, 19:00 Uhr, Theater an der Ruhr, Mülheim
04.06.2024, 19:00 Uhr, Gürzenich, Köln

Die Nacht von Sevilla
Broschur
144 Seiten
Deutsch
17 × 23,5 cm
ISBN 978-3-422-80135-6
E-Book ISBN 978-3-422-80136-3
20,00 €

Mehr


Mai
16
Do
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten @ Musiktheater im Revier GmbH, Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen
Mai 16 um 19:00 – 21:30


gerne möchte ich Sie auf die Neuerscheinung Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten aus dem Deutschen Kunstverlag aufmerksam machen. Am 14. Mai um 20 Uhr wird das Theaterstück im Ruhrfestspielhaus uraufgeführt. Das Buch erscheint am 04. Juni. Fahnen können Sie gerne vorab bei mir anfragen.

Manuel Neukirchner
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten
Ein dokumentarisches Theaterstück

Das Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich (8:7 n. E.) am 8. Juli 1982 in Sevilla ist eines der denkwürdigsten Spiele in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Zusammenprall von Toni Schumacher und Patrick Battiston, die unglaubliche Spannung in der Verlängerung und das erste Elfmeterschießen einer Fußball-WM beschäftigen die Menschen noch heute. Die Dialoge und Monologe der im Stück auftretenden zeitgeschichtlichen Figuren stammen aus Autobiografien, Interviews, Dokumentationen, Zeitungsberichten, Fernsehübertragungen sowie aus Gesprächen von Autor Manuel Neukirchner mit den Protagonisten von damals. Durch die faktuale szenische Stoffbearbeitung wird das Spiel aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar.

Weitere Vorstellungen finden wie folgt statt:
15.05.2024, 19:00 Uhr, Theater Dortmund
16.05.2024, 19:00 Uhr, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
31.05.2024, 19:00 Uhr, Theater an der Ruhr, Mülheim
04.06.2024, 19:00 Uhr, Gürzenich, Köln

Die Nacht von Sevilla
Broschur
144 Seiten
Deutsch
17 × 23,5 cm
ISBN 978-3-422-80135-6
E-Book ISBN 978-3-422-80136-3
20,00 €

Mehr


Mai
21
Di
Philipp Oswalt: Bauen am nationalen Haus. Architektur als Identitätspolitik @ Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe Detmolder Schule für Gestaltung Emilienstraße 45, 32756 Detmold Gebäude 3, 1 OG, Hörsaal 3.103
Mai 21 um 19:00 – 21:00


Buchvorstellungen mit dem Autor Philipp Oswalt, zu der Sie herzlich eingeladen sind:

Dienstag, 16. April 18.45 Uhr
Bauhaus-Universität Weimar
Hörsaalgebäude
Marienstraße 13C
Im Rahmen der Ringvorlesung „Identität und Erbe“ des gleichnamigen DFG Graduiertenkolleg

Montag, den 6. Mai, 19.00 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences
Café 1, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt
Bauen am Nationalen Haus
Buchvorstellung und Diskussion mit Philipp Oswalt, Michaela Köttig, Günter Murr, Moderation: Ruth Schlögl
Anmeldung erforderlich; www.frankfurt-university.de/wissenschaftapplied
in Kooperation mit dem Werkbund Hessen

Dienstag, 7. Mai, 19 Uhr
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Detmolder Schule für Gestaltung
Emilienstraße 45, 32756 Detmold
Gebäude 3, 1 OG, Hörsaal 3.103

Dienstag, 21. Mai, 19.00 Uhr
(Achtung: neues Datum!)
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Detmolder Schule für Gestaltung
Emilienstraße 45, 32756 Detmold
Gebäude 3, 1 OG, Hörsaal 3.103
Samstag 25. Mai, 17.00 Uhr
“Depot” im Brauhaus Dessau,
Brauereistraße 1-2, 06847 Dessau, Zugang von der Elisabethstraße aus.

Montag, 17. Juni, 18:30
Zentrum für Baukultur Sachsen (ZfBK )
Kulturpalast Dresden
Schloßstraße 2 | 01067 Dresden, Eingang über Galeriestrasse
Buchvorstellung und Diskussion mit Philipp Oswalt, Moderation Justus Ulbricht

Bei Interesse zu einer Veranstaltung in Ihrer Institution wenden Sie sich bitte an den Autor

Siehe:  www.berenberg-verlag.de/buecher/bauen-am-nationalen-haus

In den vergangenen Wochen sind bereits einige Presseberichte zum Buch erscheinen:

Fernsehen:
Kulturzeit ZDF/3Sat, 7.12.2023:
Preußens Prunk und rechte Netzwerke
Von Ulrich Stoll
https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/preussens-prunk-und-rechte-netzwerke-sendung-vom-07-12-2023-100.html (bis 7.12.2024)

Radio:
SWR2 am Morgen, 7.12.2023 6:00 Uhr
Wann aus Rekonstruktion Geschichtsrevision wird
Von Frauke Oppenberg
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/architekt-philipp-oswalt-wann-aus-rekonstruktion-geschichtsrevision-wird-100.html

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
7.12.2023, 7:40
Steinerne Identitätspolitik: Was Architektur mit unserem Stadtbild macht
https://www.deutschlandfunkkultur.de/steinerne-identitaetspolitik-was-architektur-mit-unserem-selbstbild-macht-dlf-kultur-541a8490-100.html

Deutschlandfunk Kultur Kompressor, 13. Dezember 2023, 14:15 Uhr
Probleme rekonstruierter Architektur
Von Laura Helena Wurth,
https://www.deutschlandfunkkultur.de/bauen-am-nationalen-haus-ueber-probleme-rekonstruierter-architektur-podcast-dlf-kultur-429c0e77-100.html

Kulturwelt Bayern 2, 15.12.2023
Architektur und Identitätspolitik, von Christoph Leibod
https://www.br.de/mediathek/podcast/kulturwelt/architektur-und-identitaetspolitik/2087610

Deutschlandfunk 19. Dezember 2023, Kultur heute, 17:35 Uhr
Architektur als Identitätspolitik – Der Architekturtheoretiker Philipp Oswalt im Gespräch mit Jörg Biesler
https://www.deutschlandfunk.de/architektur-und-identitaetspolitik-philipp-oswalt-im-gespraech-dlf-a75af87d-100.html

WDR 5 Politikum – Der Meinungspodcast. 19.12.2023.
Rechtsradikale Architektur? 10:44 Min.
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-politikum/audio-rechtsradikale-architektur–hamas-besiegen-100.html
Verfügbar bis 18.12.2024

WDR 5 Scala – Hintergrund Kultur. 22.12.2023. 11:44 Min.: Architektur als Identitätspolitik
https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/304/3046824/wdr5scalahintergrundkultur_2023-12-22_architekturalsidentitaetspolitik_wdr5.mp3, Verfügbar bis 21.12.2024.

Radio eins – rbb
Philipp Oswalt im Gespräch mit Milena Fessmann
Sa. 23.12.2023, 16:12, 5:44 Minuten
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/weekender/aktuell/bauen-am-nationalen-haus-philipp-oswalt.html
Der Beitrag ist noch bis zum 23.12.2024 verfügbar.


Mai
31
Fr
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten @ THEATER an der RUHR Akazienallee 61, 45478 Mülheim a. d. Ruhr
Mai 31 um 19:00 – 21:30


gerne möchte ich Sie auf die Neuerscheinung Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten aus dem Deutschen Kunstverlag aufmerksam machen. Am 14. Mai um 20 Uhr wird das Theaterstück im Ruhrfestspielhaus uraufgeführt. Das Buch erscheint am 04. Juni. Fahnen können Sie gerne vorab bei mir anfragen.

Manuel Neukirchner
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten
Ein dokumentarisches Theaterstück

Das Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich (8:7 n. E.) am 8. Juli 1982 in Sevilla ist eines der denkwürdigsten Spiele in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Zusammenprall von Toni Schumacher und Patrick Battiston, die unglaubliche Spannung in der Verlängerung und das erste Elfmeterschießen einer Fußball-WM beschäftigen die Menschen noch heute. Die Dialoge und Monologe der im Stück auftretenden zeitgeschichtlichen Figuren stammen aus Autobiografien, Interviews, Dokumentationen, Zeitungsberichten, Fernsehübertragungen sowie aus Gesprächen von Autor Manuel Neukirchner mit den Protagonisten von damals. Durch die faktuale szenische Stoffbearbeitung wird das Spiel aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar.

Weitere Vorstellungen finden wie folgt statt:
15.05.2024, 19:00 Uhr, Theater Dortmund
16.05.2024, 19:00 Uhr, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
31.05.2024, 19:00 Uhr, Theater an der Ruhr, Mülheim
04.06.2024, 19:00 Uhr, Gürzenich, Köln

Die Nacht von Sevilla
Broschur
144 Seiten
Deutsch
17 × 23,5 cm
ISBN 978-3-422-80135-6
E-Book ISBN 978-3-422-80136-3
20,00 €

Mehr


Jun
4
Di
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten @ Gürzenich Köln, Martinstraße 29-37, 50667 Köln
Jun 4 um 19:00 – 21:30


gerne möchte ich Sie auf die Neuerscheinung Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten aus dem Deutschen Kunstverlag aufmerksam machen. Am 14. Mai um 20 Uhr wird das Theaterstück im Ruhrfestspielhaus uraufgeführt. Das Buch erscheint am 04. Juni. Fahnen können Sie gerne vorab bei mir anfragen.

Manuel Neukirchner
Die Nacht von Sevilla. Fußballdrama in 5 Akten
Ein dokumentarisches Theaterstück

Das Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich (8:7 n. E.) am 8. Juli 1982 in Sevilla ist eines der denkwürdigsten Spiele in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Zusammenprall von Toni Schumacher und Patrick Battiston, die unglaubliche Spannung in der Verlängerung und das erste Elfmeterschießen einer Fußball-WM beschäftigen die Menschen noch heute. Die Dialoge und Monologe der im Stück auftretenden zeitgeschichtlichen Figuren stammen aus Autobiografien, Interviews, Dokumentationen, Zeitungsberichten, Fernsehübertragungen sowie aus Gesprächen von Autor Manuel Neukirchner mit den Protagonisten von damals. Durch die faktuale szenische Stoffbearbeitung wird das Spiel aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar.

Weitere Vorstellungen finden wie folgt statt:
15.05.2024, 19:00 Uhr, Theater Dortmund
16.05.2024, 19:00 Uhr, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen
31.05.2024, 19:00 Uhr, Theater an der Ruhr, Mülheim
04.06.2024, 19:00 Uhr, Gürzenich, Köln

Die Nacht von Sevilla
Broschur
144 Seiten
Deutsch
17 × 23,5 cm
ISBN 978-3-422-80135-6
E-Book ISBN 978-3-422-80136-3
20,00 €

Mehr


Jun
5
Mi
Hessischer Immobilienkongress FrankfurtRheinMain baut @ KongressCenter Bad Homburg, Louisenstraße 58, 61348 Bad Homburg
Jun 5 um 9:00 – 18:00


Der größte hessische Immobilienkongress FrankfurtRheinMain baut! knüpft am Mittwoch, 05. Juni 2024 im KongressCenter Bad Homburg an die Erfolge der vergangenen Jahre an.

Die angespannte Stimmung in der Branche hält an, für viele gilt „Survive until 2025“. Gerade in solch unsicheren wirtschaftlichen Phasen sind genaue Informationen, kreative Ideen, agile Unternehmen und gute Kontakte essenziell. Bei FrankfurtRheinMain baut! 2024 finden Sie all das.

Wann: Mittwoch, 05. Juni 2024
Wo: KongressCenter Bad Homburg, Louisenstraße 58, 61348 Bad Homburg

Jetzt anmelden

KEYNOTE

Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld

Mit seiner Keynote wird Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld den Maßstab und die Grundlage für die folgenden Diskussionen und Vorträge liefern. Als Persönlicher Beauftragter des Bundesministers der Finanzen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen kann er auf alle Facetten der Wirtschaft Bezug nehmen und gilt derzeit als einer der einflussreichsten deutschen Ökonomen.

Als Mitglied des „Rats der Immobilienweisen“ (ZIA) erhält Prof. Lars P. Feld durch seine Mitarbeit an den „Frühjahresgutachten Immobilienwirtschaft“ tiefe Einblicke in das aktuelle Geschehen der Branche. Diese Expertise wird er am 05. Juni bei FrankfurtRheinMain baut! in seiner Keynote mit uns teilen und die nachfolgende Diskussion kommentieren.
Weitere Informationen zum Kongress, dem Programm und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website. Folgen Sie uns gerne, um hier regelmäßige Updates zum Kongress zu erhalten.

www.frm-baut.de

FuP Kommunikations-Management GmbH, Am Dachsberg 198, 60435 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 95 43 16-0, Fax: 069 – 95 43 16-25, E-Mail: info@fup-kommunikation.de
Website: www.fup-kommunikation.de