Mit dem Erwerb des Ilmenau-Centers hat der Asset- und Investment-Manager KGAL sein Immobilienportfolio erweitert. Das Objekt im Zentrum Lüneburgs wurde für einen Spezial-AIF erworben.

Das Fachmarktzentrum Ilmenau-Center befindet sich in etablierter und gut frequentierter Lage in der Stadt Lüneburg. Das Gebäude, das sich über zwei Bauteile erstreckt, wird zu einem großen Teil als Bau- und Gartenmarkt vom Ankermieter HORNBACH genutzt und wurde 2014 umfangreich umgebaut. Der zweite Bau ist flexibel gestaltbar und besteht aus sechs einzelnen Fachmarkteinheiten.

Die Gesamtmietfläche des Fachmarktzentrums beträgt circa 16.900 Quadratmeter und wird von insgesamt sieben Mietern genutzt. Damit sind alle Flächen des Ilmenau-Centers voll vermietet. Der „Prognos Zukunftsatlas 2016“ führt die Region Lüneburg als Standort mit hoher Dynamik und begründet dies mit dem Bevölkerungswachstum und insbesondere dem hohen Anteil junger und hochqualifizierter Menschen.

„Das Ilmenau-Center befindet sich in einer einzelhandelsstarken Region und ist eine ideale Ergänzung für unser Immobilienportfolio“, sagt André Zücker, Geschäftsführer Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. Verkäufer des Ilmenau-Centers ist ein Immobilienfonds des Global Real Estate der Credit Suisse. Vermittelt und beraten wurde die Transaktion von JLL.

Meldung: KGAL

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge: