Neue Visionen Filmverleih      Spieldauer: 94 Min.             Kinostart: 29. Dez. 2011

Zum Trailer: Ich reise allein

Ein Film von Stian Kristiansen im Originaltitel: Jeg reiser alene, ist ein junge Leute Film, der wie oft im Norwegischen sozialkritische Tendenzen hat. Es geht um die Vaterschaft eines kleinen Mädchen, das auf die Reise geschickt wird, um ihren Papa das erste Mal kennen zu lernen und bei dem sie Aufnahme findet. Die Mama hat im Moment erhebliche Beziehungsprobleme zu lösen und kann das kleine Mädchen nicht gebrauchen.

Jarle ist Student, der sich zwischen Literaturtheorie, Partys und Affären ziemlich wohl fühlt. Eines Morgens aber flattert ihm ein Brief ins Haus und das Leben, wie er es kannte, findet ein jähes Ende. Der Brief erklärt ihn zum Vater.

Neue Visionen Filmverleih            Spieldauer: 94 Minuten             Kinostart: 29. Dez. 2011

Zum Trailer: Ich reise allein

Ein Film von Stian Kristiansen im Originaltitel: Jeg reiser alene, ist ein junge Leute Film, der wie oft im Norwegischen sozialkritische Tendenzen hat. Es geht um die Vaterschaft eines kleinen Mädchen, das auf die Reise geschickt wird, um ihren Papa das erste Mal kennen zu lernen und bei dem sie Aufnahme findet. Die Mama hat im Moment erhebliche Beziehungsprobleme zu lösen und kann das kleine Mädchen nicht gebrauchen.

Jarle ist Student, der sich zwischen Literaturtheorie, Partys und Affären ziemlich wohl fühlt. Eines Morgens aber flattert ihm ein Brief ins Haus und das Leben, wie Jarle es kannte, findet ein jähes Ende. Der Brief erklärt ihn zum Vater einer Tochter.

Eine ganze Woche und ihren 7. Geburtstag soll Charlotte Isabel mit ihm verbringen. So will es die Mutter, ein One-Night-Stand aus Jugendtagen, die im Supermarkt arbeitet und endlich einmal Urlaub möchte. Beim Anblick ihres neuen Papa und seiner verwüsteten Studentenbude voller Bücher und Zigaretten ist „Lotte“ alles andere als begeistert. Und auch Jarle wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den plötzlichen Erziehungsauftrag. Sein Wissenschaftler-Dasein reagiert allergisch auf das Familienidyll mit Kind und Kassiererin. Doch während Lotte sein Leben auf den Kopf stellt und seine Freunde über die Macht der Biologie philosophieren, wächst ihm das Mädchen immer mehr ans Herz. Jarle stellt fest – Familie kann auch revolutionär sein! Pünktlich zur Geburtstagsparty taucht dann auch noch Lottes Mutter auf und Jarle wird wieder klar, was ihn einst so an ihr fasziniert hat…

„Ich reise allein“ erzählt von einer aufbrausenden Zeit wilder Lebensfreude und stürmischer Zukunftspläne – eine Zeit, die vergessen lässt, das man nicht alles kontrollieren kann. Ein energiegeladener und herrlich schräger Film voller Wut, voller Leben und voller Hoffnung, dass irgendwann einmal alles gut sein wird.

Cast
Jarle Klepp: Rolf Kristian Larsen
Charlotte Isabel Hansen: Amina Eleonora Bergrem
Hasse Ognatun: Pål Sverre Valheim Hagen
Herdis Snartemo: Ingrid Bolsø Berdal
Sara Klepp: Trine Wiggen
Anette Hansen: Marte Opstad
Arild Bømlo: Marko Kanic
Grete Stranderbarm: Henriette Steenstrup
Robert Gøteborg: Gustaf Hammarsten
     Crew
Regie: Stian Kristiansen
Drehbuch: Tore Renberg
Produzent: Yngve Saether
Ausführender Produzent: Sigve Endresen
Kamera: Philip Øgaard
Schnitt: Lars Apneseth
Sound Design: Gisle Tveito
Eine Produktion von: Motlys
Im Weltvertrieb von: Nonstop Sales
Verleih gefördert von: MEDIA

GLOSSAR

1990er Jahre
Nirvana, der Tod von Prinzessin Diana und die
Generation Golf. Ein bewegendes Jahrzehnt –
vor allem für Jarle Klepp.

Bachtin, Mikhail M. (1895-1975)
Ein lange vernachlässigter russischer Philosoph
und Theoretiker. Ganz toller Typ, an dem
sich junge und alte Akademiker noch heute die
Zähne ausbeißen. In „Rabelais und seine Welt.
Volkskultur als Gegenkultur.” beschrieb er Karneval
als Fest des Körpers mit einem eigenen,
subversiven Zeichensystem.

Biologie
Hochkomplizierte naturwissenschaftliche Disziplin,
die häufig für politische Interessen missbraucht
wurde. Im Film eine Quelle ständiger
böser Überraschungen.

Bob Hund
Schwedische Indie-Rock-Band, die seit 1991
schon so manche Geburtstagsparty gerettet
hat.

Celan, Paul (1920-1970)
Einer der wichtigsten Dichter der Nachkriegszeit,
der die Lyrik nach 1945 grundlegend veränderte
und das Gedicht als imaginären Dialog
dachte. Von seinem „Es ist alles anders als
du es dir denkst” muss sich Jarle Klepp unbedingt
angesprochen fühlen.

Familie
Eine traditionsreiche und oft bis zum Umfallen
politisierte Organisationsstruktur, die neben
vielen Verpflichtungen auch jede Menge Ärger
mit sich bringt und jeden Akademiker zu
sehr unterhaltsamen Verwandlungen zwingt.

Geburtstag
Ein Ritual, über das sich in der westlichen Welt
seit dem 19. Jahrhundert Kinder freuen und
bei dem Erwachsene Trübsal blasen. Bedeutet
(neben super Umsätzen bei Floristen) ein faszinierendes
Zusammentreffen von Erinnerung
und Zukunft.

Humpelfinkel
Charlotte Isabels bester und vielleicht auch
einziger Begleiter.

Karneval
Wird in seiner politischen Funktion meist
unterschätzt und ist heute nur ein weiterer
Stichtag im Konsumkalender. Bei Shakespeare
exponiertes Motiv der Groteske. Von Bachtin als schlaue literarische Strategie rehabiliert.

Kegel
Geometrischer Körper, dessen Raumgeometrie
heute vor allem im beliebten Bowling oder Kegeln
sowie im Volksmund zum Einsatz kommt.
Das lax dahingesagte „mit Kind und Kegel”
meint jedoch keinen Familienausflug zum Bowling,
sondern eine Kombination aus ehelichem
und unehelichem Nachwuchs.

Kondom
Das vermutlich am meisten diskutierte und am
häufigsten vergessene Verhütungsmittel der
Welt.

Kristiansen, Stian
(*1972 in Stavanger) großartiger Regisseur aus
Norwegen. Gewann 2008 mit seinem Debüt
„Der Mann, der Yngve liebte” vier Amandapreise,
der wichtigste Filmpreis Norwegens, und
den NDR-Spielfilmpreis der Nordischen Filmage
Lübeck.

Larsen, Rolf Kristian
(*1984 in Stavanger) sehr gut aussehender Jungschauspieler
aus Norwegen, der schon in seinem
Debüt „Cold Prey – Eiskalter Tod” brillierte.

Norwegen (norw. Kongeriket Norge)
Staat in Nordeuropa mit ca. 5 Mio Einwohnern,
Fjorden und viel Schnee. Sehr beliebtes
Touristenziel, das neben hohen Preisen
vor allem für gute Filme bekannt ist. 

One Night Stand
Beliebte Möglichkeit, sich nach einer langen
Nacht einen Schlafplatz zu sichern. Kann unter
Umständen zu hohen, weil langfristigen
Folgekosten führen.

Pixies
Wegen dieser Kultband aus den 1990er Jahren
fragt sich heute noch die halbe Welt:
„Where is my mind?”

Prinzessin
Scharf kritisierter Prototyp von Weiblichkeit
und dennoch Traumberuf vieler Mädchen. Ist
jedoch aufgrund fehlender Gewerkschafts und
Lobbyarbeit beinahe ausgestorben.

Pulp
Erfolgreiche Brit-Pop-Band der 1990er Jahre,
deren Hymne „Common People” offensichtlich
mit Jarle Klepp im Hinterkopf entstand.
Die Reunion ist im vollen Gange.

Proust, Marcel (1871-1922)
Französischer Schriftsteller, der mit „Auf der
Suche nach der verlorenen Zeit” das gefühlt
längste Buch der Welt schrieb. Nebenbei revolutionierte
er damit auch die Zeitdarstellung
im Roman, indem er versuchte, die Zeit an sich sichtbar zu machen.

Student
Weltweit auftretendes soziales Phänomen, das
dem Volksmund nach spät aufsteht, wenig produktiv
arbeitet und viele Partys feiert – individuelle
Exemplare dieser Gruppe lehnen diese
Beschreibung jedoch ab.

Tamagotchi
Kultspielzeug der 1990er Jahre. Simuliert den
Lebenszyklus eines Pixelkükens. Nervte zwei
Elterngenerationen ohne Ende und verschwand
vielleicht deswegen spurlos von der Bildfläche.


Print Friendly, PDF & Email