Aufgrund der aktuellen Lage verlängert das Literaturhaus Frankfurt am Main seine Spielpause bis zunächst 30.04.20. Die Veranstaltungen werden nach Möglichkeit und Lage verschoben. Aktuelle Informationen auf www.literaturhaus-frankfurt.de  Konkret betrifft dies untenstehende Veranstaltungen.

NEUE KOOPERATION MIT HR2-KULTUR – LESEN IM LOCKDOWN

Um die veranstaltungslose Zeit zu überbrücken, hat der Hessische Rundfunk Autorinnen und Autoren gebeten, ihr Smartphone in die Hand zunehmen, ein Kapitel aus ihrem aktuellen Roman zu lesen und sich dabei selbst zu filmen. Lesen im Lockdown kommt seit Ende März täglich um 17 h per Video nach Hause und das Literaturhaus ist ab sofort als Partner mit dabei. Autorinnen und Autoren aus unserem Sommerprogramm konnten für das Projekt gewonnen werden. Den Anfang macht Cemile Sahin am 11.04., Benjamin Quaderer wird in der zweiten Aprilhälfte neben anderen „Literaturhaus-Autoren“ folgen. Sahins Debüt TAXI sorgte im letzten Herbst für große Furore, unsere erste Einladung im Januar musste sie krankheitsbedingt ausschlagen und nun wird es auch Ende April zu keiner Lesung kommen, doch wir bleiben dran und freuen uns über ihr Zutun im Rahmen von Lesen im Lockdown.

Bleiben Sie via Social Media auf dem Laufenden! Aktuelles zum Literaturhaus und zur Branche auf unserem Facebook-Kanal, Büchertipps vom Team des Literaturhauses auf Instagram sowie alles zu Lesen im Lockdown auf beiden Kanälen.

WERDEN VERSCHOBEN:

· Dienstag, 21.04.20, 19.30 h: Abbas Khider: Palast der Miserablen

· Mittwoch, 22.04.20, 19.30 h: Acht Visionen mit Mariana Leky und Lukas Rietzschel – Die Lesungen finden im Rahmen der Buchpremiere „Acht Visionen. Das Buch“ am 24.06. im Literaturhaus statt.

· Donnerstag 23.04.20, 19.30 h: Cemile Sahin: Taxi – Am 11.04. übrigens auf hr2-kultur bei „Lesen im Lockdown“.

· Montag, 27.04.20, 19.30 h: Bov Bjerg: Serpentinen

Dienstag, 28.04., 19.30 h: OIL – Live-Konzert – Verschoben auf den 22.09.

ENTFALLEN ERSATZLOS:

· Sonntag, 26.04.20, 15 h: Nele Brönner: Zitronenkind

· Donnerstag, 30.04.20, 21 h: Tanz in den Mai

Sonntag, 07.06.20, 11 h: Deutscher Sachbuchpreis 2020 – Die Nominierten

Karteninhaber werden vom Ticket-Anbieter so schnell wie möglich zum weiteren Prozedere kontaktiert oder können sich an die betreffende Vorverkaufsstelle wenden. Karten behalten ihre Gültigkeit, wenn die Veranstaltung „verschoben“ wird.

www.literaturhaus-frankfurt.de

Foto (c) Kulturexpress, Meldung: Literaturhaus Frankfurt

Print Friendly, PDF & Email