Das Bauhaus Dessau öffnet am 12. Mai 2020 wieder für die Öffentlichkeit. Besucher*innen können dann das Bauhaus Museum Dessau, das historische Bauhausgebäude sowie das Konsumgebäude in der Siedlung Dessau-Törten besichtigen. Hier sind die strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, die durch die Corona-Pandemie erforderlich sind, umsetzbar. Die Meisterhäuser bleiben zunächst geschlossen. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten kann der Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Besucher*innen nicht konsequent eingehalten werden. Auch Übernachtungen im Ateliergebäude sind noch nicht möglich.

Die fünfte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt vom 2. Mai 2020 ermöglicht es, Museen ab 4. Mai 2020 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Für die Wiedereröffnung des Bauhaus Dessau wurde bewusst der 12. Mai 2020 gewählt. Diese Reaktionszeit ist erforderlich, damit die Stiftung Bauhaus Dessau und ihre Dienstleister (Wachschutz, Reinigungsservice uvm.) die in der Verordnung geforderten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in vollem Umfang und professionell umsetzen können. Zu den Maßnahmen gehören u.a. eine Begrenzung der Besucherzahlen, Einhaltung des Mindestabstandes von zwei Metern an den Kassen und auch beim Besichtigen der Ausstellungen bzw. Gebäude sowie die Vorgabe zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz. Nach dem großen Besucheransturm im Jubiläumsjahr 2019 hat die Stiftung Bauhaus Dessau sehr gute Erfahrungen mit der Besucherlenkung innerhalb der Häuser, deshalb werden auch diese Maßnahmen sehr gut umsetzbar sein.

Die historischen Bauhausbauten und das Bauhaus Museum Dessau sind seit dem 14. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

bauhaus-dessau.de

 

Print Friendly, PDF & Email