Heft 9 – „Projektmanagement in der Bau –und Immobilienwirtschaft – Standards für Leistungen und Vergütung“, Stand: März 2020
erarbeitet von der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“. Die Projektsteuerung im Bauwesen hat sich seit den 1970er-Jahren als eine eigenständige Leistungsdisziplin bei der Abwicklung von großen Bauvorhaben etabliert.

Da die in § 31 HOAI 1996/2002 beispielhaft aufgezählten Leistungen nicht geeignet waren, die auftraggeber- und auftragnehmerseitigen Anforderungen an ein spezifiziertes Leistungsbild für
Projektsteuerungsleistungen zu erfüllen, hat die AHO-Fachkommission Projektsteuerung/Projektmanagement erstmals 1996 ein Leistungsbild entworfen. Von diesem Erstansatz aus hat sich
dieses kontinuierlich fortentwickelt. In aktueller Fassung weist die Leistungsstruktur fünf

Handlungsbereiche der Projektsteuerung auf:

A Organisation, Informationen, Koordination und Dokumentation(handlungsbereichsübergreifend)
B Qualitäten und Quantitäten
C Kosten und Finanzierung
D Termine, Kapazitäten und Logistik
E Verträge und Versicherung

Die Handlungsbereiche sind wiederum in fünf Projektstufen differenziert. Alle Einzelleistungen
werden umfassend kommentiert. Abgeleitet wurde eine Honorarordnung mit verschiedenen
Differenzierungsmöglichkeiten und Hinweisen zum erforderlichen Personaleinsatz. Ergänzt wurde
ein neues Kapitel, „Projektmanagement mit BIM“, eine Kommentierung der Leistungen der
Projektleitung des Auftraggebers und eine korrespondierende Schnittstellenanalyse zu den
Aufgaben des Projektsteuerers.

Das Heft ist unter www.aho.de/Schriftenreihe bestellbar.
ISBN: 978-3-8462-1120-5
5., vollständig überarbeitete Auflage
Umfang: 234 Seiten
Format: 16,5 x 24,4 cm, Softcover

Meldung: AHO Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.

Print Friendly, PDF & Email