Stimmungsvolle Klänge präsentiert die Pianistin Claudia Corona auf ihrer neuen Musik-CD von tyx-art. Gewidmet sind sie dem mexikanischen Komponisten José Rolón (1876 – 1945). Sehr melodisch und nicht überheblich werden lateinamerikanische Töne laut. Mexikanische Klänge stimmen an, die einige Abwandlungen zugunsten moderner Kompositionstechniken erfahren.

Das Piano rollt zuweilen wie ein Klimperkasten die Tonleiter hinauf und hinunter. Rolón bleibt aber stets dezent und klassisch in seiner Interpretation traditioneller Musik aus Mexiko. Es könnten Klänge sein, die in einem geräumigen Restaurant mit musikalischer Begleitung für Aufregung sorgen. Melancholisch geartet ist seine Musik dagegen nicht. Sie bleibt auf dem Level von Tanz- oder Filmmusik, die über emotionale Hindernisse hinweg tragend ist und zugleich Höhen und Tiefen durchlebt, die der Dramatik des Stückes helfen.
Schwere Tastenschläge betonen den wiederkehrenden Takt, um dann mexikanisch auszuklingen. Maschinelles Stampfen wie bei Beethoven ist zu hören, was pulsierende Freude ist. Dann geben wieder blumige Einlagen wie “In tempo di Minuet” den Ton an, sie entstehen durch Trällern auf den Tasten, die durch abwechselnd schnelles hin und her auf zwei Klaviertasten entstehen. Das Spektrum und die Entwicklung Rolóns ist somit in einer spätromantischen und national geprägten Motivlage zu suchen, die einen Schritt weitergehen will hin zu den neuen Strömungen der Moderne.

Das Piano bleibt dominierend während der gesamten Spieldauer der Musik-CD. Dennoch spielen drei weitere Musiker an den Stücken mit. Im einzelnen spielt Michael Dinnebier Violine und Syvie Altenburger Viola sowie Walter-Michael Vollhardt am Cello.
Die erste dieser Doppel-CD wirkt meiner Meinung nach gängiger. Sie dauert etwas über 38 Minuten. Während die zweite CD etwas schwerer im Klang ist. Die Gesamtspielzeit der Doppel-CD nimmt rund 52 Minuten ein.

Eine Musik-CD Rezension von Kulturexpress

www.tyxart.de/hommage-to-rolon.html

CD-Programm / Trackliste:

CD1
Les papillons blancs * 02:51
Cinco piezas para piano Op. 12 * 15:26
Madrigal tapatío * 02:18
Valse Caprice Op. 14,
d’après « Sur les vagues » de Juventino Rosas 09:44
Tres danzas indígenas mexicanas (jaliscienses) 05:50
In tempo di Minuet (manuscript from Op. 3) * 03:04

CD 2
Cinq petits morceaux Op. 3 * 14:14
Dos estudios para piano * 04:48
Valse intime 03:20
Cuarteto para piano y cuerdas Op. 16 28:29

Print Friendly, PDF & Email