Am 27. und 28. Juni 2020, am letzten Juni-Wochenende, sollte erneut zum Austausch über Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur und Stadtplanung eingeladen werden. Die vertraute Durchführung des Tags der Architektur mit Besuchen von Gebäuden, in denen sich viele Menschen auf häufig engem Raum begegnen, ist aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen in diesem Jahr nicht möglich. Die für den Tag der Architektur 2020 durch das Fachgremium ausgewählten Projekte werden in einem Booklet vorgestellt. Die Besichtigung der Projekte vor Ort soll mit den neu Hinzukommenden im nächsten Jahr, am Tag der Architektur 2021, geschehen.

Seit 25 Jahren machen Architekten aller Fachrichtungen gemeinsam mit den Bauherren am Tag der Architektur ihre neuen Projekte für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich. Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) wird als Veranstalterin des Tags der Architektur in Hessen auf einen umso größeren Tag der Architektur 2021 für die breite Öffentlichkeit hinwirken, um Baukultur in Hessen wieder erlebbar und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen. Informationen zu den aktuellen Projekten werden auf der Internetseite der AKH unter www.akh-tda.de präsentiert.

Der Katalog mit der Kurz-Präsentation der Projekte kann bei der AKH unter info@akh.de gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bestellt werden (solange der Vorrat reicht).

Das Motto des Tags der Architektur 2020 „Ressource Architektur” ist in Zeiten von Corona aktueller denn je. Räume und Orte, in denen Menschen sich bewegen und begegnen, beeinflussen ihre Lebenswelten. Menschen erleben derzeit den öffentlichen Raum und nahezu jedes Gebäude anders als gewohnt. Mit tiefgreifenden kulturellen und gesellschaftlichen Veränderungen, Klimawandel und dem Rückgang der endlichen Ressourcen steht die „Ressource Architektur“ heute vor neuen, entscheidenden Herausforderungen.

Hintergrund
Der Tag der Architektur wurde erstmals 1995 durchgeführt. Gemeinsam mit Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen trat Hessen seinerzeit bei der Konzeption und Durchführung dieser Veranstaltung in Erscheinung, die schließlich bundesweit übernommen wurde. Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner präsentieren ein umfangreiches Programm und vermitteln so Beispiele guter Alltagsarchitektur. Jährlich wählen Fachleute die gezeigten Bauten und Objekte aus und stellen ein ausgewogenes Programm ganz im Zeichen der anspruchsvoll gebauten Umwelt zusammen. In den vergangenen Jahren nutzten jährlich rund 10.000 Besucher und mehr hessenweit dieses Angebot. Der Tag der Architektur wird von der AKH organisiert und mit Architekten, Planern und Bauherren realisiert.

Je nach Bundesland auf der Website der Länderarchitektenkammer

Meldung: Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, AKH

Print Friendly, PDF & Email